Grüne kritisieren Beschluss zur Hauswirtschaftschule

28.06.24 –

In der jüngsten Bauausschusssitzung des Kreistags stimmte die Mehrheit der Anwesenden für die Errichtung der Hauswirtschaftsschule in der Ochsenau. Dass der Landkreis nach wie vor an dem Neubau der Hauswirtschaftsschule festhält, kritisiert die Grüne Kreistagsfraktion scharf.  Die Fraktion hatte bereits in der Vergangenheit mehrfach Gründe in die Diskussion eingebracht, die gegen einen Neubau sprechen. So sei es im Hinblick auf die angespannte Haushaltslage für den Landkreis nicht zumutbar und unverantwortlich, zusätzliche Kosten in Höhe von über 5 Millionen Euro aufzunehmen. Die reduzierte Nutzung des Gebäudes stehe ohnehin in keinem angemessenen Verhältnis zu den hohen Kosten, die anfallen. Zudem sei der Landkreis auch nicht verpflichtet, einen Neubau in die Wege zu leiten. Es handelt sich hierbei um eine freiwillige Aufgabe. Angesichts dessen hält die Fraktion den Neubau für eine reine Verschwendung von Steuergeldern. 
Die Grünen machten deutlich, dass sie den Erhalt der Teilzeitausbildung befürworten, die Auszubildenden aber die Möglichkeit haben, ihre Lehre auch an Standorten in der Umgebung fortzuführen und abschließen zu können. Die Schule mit allen Mitteln in Landshut behalten zu wollen, sei ihrer Meinung nach ein reines Prestigeprojekt des Landkreises. 
„Wir sind bereit, Verantwortung zu übernehmen und nach Fakten zu entscheiden, denn wir möchten keine Klientelpolitik betreiben. Deshalb stimmen wir gegen den Neubau in der Ochsenau.“, so die Sprecherin Michaela Feß.

Kategorie

Aktuelles | Aktuelles Kreistagsfraktion | Pressemitteilungen

Unsere Termine

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]