Grüne Kreistagsfraktion begrüßt verstärkte Jugendhilfeplanung

30.11.23 –

Kürzlich traf sich die Kreistagsfraktion der Grünen mit dem Kreisjugendring (KJR), um sich einen genaueren Einblick in dessen Arbeit verschaffen zu können. Geschäftsführer Helmut Lipfert stellte gemeinsam mit dem Vorsitzenden Markus Binder der Fraktion zunächst das grundlegende Konzept, die Aufgaben sowie geplante und bereits durchgeführte Projekte des KJRs vor. Neben den mannigfaltigen Angeboten des KJRs zur Freizeitgestaltung Jugendlicher stand vor allem die politische Jugendbildung, welche der KJR fördern möchte, im Vordergrund des Gesprächs.

Die Fraktion zeigte sich sehr interessiert am Projekt der Demokratiebildung, welches von Laura Wisniewsky geleitet wird und unter welchem auch die diesjährigen U 18 Wahlen zur Landtagswahl organisiert worden sind.

Man erfuhr, dass die Jugendhilfeplanung das vom Gesetzgeber vorgegebene Instrument ist, mit dem der Träger der öffentlichen Jugendhilfe im Rahmen seiner Gesamtverantwortung dafür zu sorgen hat, dass alle Aufgaben des Sozialgesetzbuches 8 erfüllt werden. „Wir freuen uns, dass diese Aufgabe jetzt wieder verstärkt für unseren Landkreis angegangen werden soll. Nur so erreichen wir, dass die vielfältigen Angebote, Einrichtungen, Dienste und Maßnahmen der Kinder– und Jugendhilfe lebensnah ausgestaltet werden können.“, so der Sprecher der Grünen Kreistagsfraktion Martin Schachtl.

Kategorie

Aktuelles | Aktuelles Kreistagsfraktion

Unsere Termine

Podiumsdiskussion "Demokratie unter Druck"

 im Rocketclub Landshut

Mehr

Europawahl

Mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>