Der grüne Ortsverband stellt sich vor

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Kumhausen,

auch wenn die „große Politik“ die Schlagzeilen dominiert, so müssen dennoch auch
in den Gemeinden laufend wichtige Entscheidungen getroffen werden, die unseren
Alltag bestimmen.
Sie sollen wissen, wofür wir als Grüne stehen und was wir in Kumhausen voran-
bringen wollen. Deshalb haben wir unsere Schwerpunkte zusammengefasst.

Die Grünen in Kumhausen.

(v.l.n.r.): Sprecher Frank Steinberger, MdL Rosi Steinberger, Dr. Gerhard Barth, Fraktionssprecher Franz Sigl, Co-Sprecher und Kultur- und Umweltbeauftragter in Kumhausens Sepp Fleck

Energiewende fängt in der Gemeinde an!

PV auf der Turnhalle

Seit 2017 hat die Schule eine neue Turnhalle. Die Grünen erreichen, dass aufs Dach eine Photovoltaik-Anlage kommt.

 

Energieberatung

Zwei Grüne Anliegen werden 2016 und 2017 mit dem Gemeinderat umgesetzt:

  1. Beitritt Kumhausens zur Landshuter Energie-Agentur (LEA) mit einem Vortragsabend zum Thema „Energiesparen im Haushalt“, Strommessgeräte können kostenlos ausgeliehen werden und eine fundierte Energieberatung ist sehr preiswert möglich. Die Grundschule nimmt an der „Energiewerkstatt Schule“ teil.
  2. Beitritt zum Energie-Effizienznetzwerks unter der Leitung der FH Landshut. Aus den regelmäßigen Treffen nimmt der Umweltbeauftragte Sepp Fleck den Vorschlag mit, die neue Kläranlage in Hohenegglkofen durch eigne PV versorgen zu lassen.

 

Ökostrom

Im Dezember 2017 schreibt die Gemeinde die zukünftige Strombeschaffung aus. Die Grünen pochen im Gemeinderat erfolgreich darauf, dass beim Ökostrom eine Neuanlagenquote eingehalten wird. Damit kann man als Kommune direkt am Ausbau der Erneuerbaren Energien beitragen.

 

 

 

Für ein gutes Miteinander in der Gemeinde!

Gemeindeentwicklung

Ein alter Wunsch der Grünen wird Wirklichkeit: der Gemeinderat berät sich ausführlich in einem Seminar über die zukünftige Entwicklung von Kumhausen. Bei dem Seminar in Aiterhofen werden viele Ideen fraktionsübergreifend für die Gemeinde entwickelt.

In einem zweiten Seminar in Rotthalmünster geht es um das neue Gemeindezentrum, bei dem quer durch die Fraktionen gut zusammen gearbeitet wird.

 

Wohnen im Alter

Die Grünen informieren sich im November 2016 bei einem Experten vom Jodoksstift Landshut über das Thema „Wohnen im Alter“, der dann spätere auch im Gemeinderat darüber referiert.

 

Kunst im öffentlichen Raum

Es findet die offizielle Benennung der Grundschule in Marlene-Reidel-Grundschule Kumhausen statt. Das Kunstwerk vor der Schule wurde von der Reidel-Tochter Beate Rose in enger Absprache mit dem Kulturbeauftragten Sepp Fleck gestaltet. Das Kunstwerk „Turnerin auf dem Schwebebalken“ wird im Juli 2018 offiziell vor der Turnhalle enthüllt.

 

 

 

Für eine lebenswerte Umwelt und eine vielfältige Natur!

Naturlehrpfad

Der Naturlehrpfad am Rossbach, der auf Betreiben der Grünen schon 2011 errichtet wurde, wird 2017 zum Bestandteil der Umweltstation Landshut. Im Juni 2018 führt die Umweltstation dort einen Naturerlebnistag mit starker Beteiligung der grünen Fraktion durch.

 

Blumenwiese

Die Grünen freuen sich, daß in Hohenegglkofen mit Unterstützung des Landschaftspflegeverbands im Frühjahr 2019 eine ca. 2.000 qm große Blumenwiese angelegt wird. Ein Imker wird dort auch Bienenkästen aufstellen!

 

B 15 neu

Wir beziehen immer wieder eindeutig Stellung gegen die B 15 neu. Rosi Steinberger ist beim Dialogforum mit dabei und kämpft dort unermüdlich für unsere Positionen. Das St. Floriansprinzip, wonach Kommunen versuchen, die Belastung auf ihre Nachbarn zu verschieben, lehnen wir entschieden ab.

 

 

 

Außerdem ist uns wichtig:

Regelmäßige Teilnahme beim Landshuter Radltag.

Die Asylbewerberunterkunft in Obergangkofen halten wir für diesen kleinen Ort für überdimensioniert, aber wir freuen uns, dass dort traumatisierte Frauen mit ihren Kindern eine vorübergehende Bleibe finden und anständig betreut werden.

Das Bürgerhaus in Obergangkofen fand von Anfang an unsere Unterstützung. Was die Vereine dort leisten, ist einfach super.

Beim Thema ÖPNV verfolgen wir das Ziel, Preisenberg wieder mit einer regelmäßigen, evtl. auch kürzeren Taktfrequenz anzufahren und auch alle anderen Ortsteile besser zu versorgen.

Wir setzen uns ein für unser neues Gemeindezentrum. Jugend, Senioren, Schützen, TurnerInnen u.a.werden dort ein Zuhause finden. Musikunterricht und diverse Bildungsangebote sind wünschenswert. Besonders wichtig sind für uns auch kulturelle Veranstaltungen mit den entsprechenden Räumlichkeiten.

Wollen Sie sich auch politisch betätigen, ohne Verbissenheit
und mit Spass an der Gemeindepolitik? Dann sind Sie bei uns,
den Kumhausener Grünen, bestens aufgehoben!
Kontakt: Frank Steinberger, frank.steinberger(at)gruene-landshut.de Tel: 0871 - 464 789

Sepp Fleck, info(at)holzwurm-landshut.de Tel: 0871 - 52551

URL:http://gruene-landshut.de/ortsverbaende/kumhausen/ueber-uns/